Moosfrau und Zuckermännle


              Blick in die "gute Stube" von Hechlers Heimathaus. Foto: Simone Zeh
            Blick in die "gute Stube" von Hechlers Heimathaus. Foto: Simone Zeh

Hechlers Heimathaus in Reuth bei Plauen zeigt sich jetzt im weihnachtlichen Gewand. Das private Museum von Klaus Hechler blickt dabei stets zurück in die Heimatgeschichte und auf Traditionen.

Der geschnitzte erzgebirgische Bergmann auf dem Küchentisch ist aus dem Jahr 1944. Die Moosfrau und der Moosmann in der "guten Stube" auf dem Schrank samt Häkeldecke symbolisieren Weihnachten im Vogtland. In der Küche ist auf dem Tisch am Fenster das vogtländische Neunerlei aufgebaut, dahinter steht der Christbaum. Modelleisenbahnen, ein prächtiger Weihnachtsberg, Pyramide und Nussknacker sind beim Rundgang zu entdecken.

Auch die Zuckermännle aus Werda fehlen nicht. Weiß, rot und grün bemalt, hängen die Figuren, die bis heute noch im Vogtland hergestellt werden, an den Tannenzweigen. Der Apfel symbolisiert die Sonne, die Nuss das Weiche unter dem harten Kern, der Hahn steht für die Kinder des Lichtes und des neuen Jahres. Besuchen kann man Hechlers Heimathaus in Reuth (Am Wall) am 16. und 17. Dezember, jeweils ab 13 Uhr.sz

 
erschienen am 15.12.2017
© Verlag Anzeigenblätter GmbH Chemnitz
 


Das könnte Sie auch interessieren
    Vogtland

Fernradweg streift Vogtland


            
              Fernradweg streift Vogtland

Der internationale Fernradweg Nr. 13, der Iron Curtain Trail, streift das Vogtland. Jetzt ist zum sächsisch-vogtländischen Abschnitt pünktlich zum Jubiläumsjahr "30 Jahre Mauerfall" ein Flyer erschienen, an welchem der Fremdenverkehrsverein Rosenbach Anteil hat. "Bei diesem Projekt können wir wirklich sagen, dass, was lange währt, doch ...

weiterlesen

 
    Vogtland

Ein Flugzeugteil für das Museum


            Ein Flugzeugteil für das Museum

Gespannt wie ein Flitzebogen war Gert Müller nach Pausa gefahren, nachdem er von der "Erdachsendeckelscharnierschmiernippelkommission" bei deren Besuch im Luftschutzmuseum im vergangenen Jahr erfahren hatte, dass es ein Teil von einem Flugzeug gebe, das sie dem Plauener Untertage-Museum gern übergeben möchten. "Die Nachricht hat mich ...

weiterlesen

 
    Vogtland

Erich-Ohser-Haus auch in Japan gefragt


            Erich-Ohser-Haus auch in Japan gefragt

Plauen in Tokio: Im renommierten japanischen Kunstmagazin "pen" ist in Tokio ein ausführlicher Beitrag zum Leben und Werk von Erich Ohser alias e.o.plauens erschienen. Dafür war die Journalistin Hideko Kawachi eigens nach Plauen angereist, wo sie sich einen Tag lang die aktuelle Ausstellung in der Galerie e.o.plauen ansah und bei ihrer intensiven Recherche ...

weiterlesen

 
    Vogtland

Hoch zum Rathausturm und durch die Stadt


            Hoch zum Rathausturm 
            und durch die Stadt

Der Plauener Weihnachtsmarkt versüßt die Zeit des Wartens auf Heiligabend noch bis Samstag, 23. Dezember. An die 60 Buden auf dem Altmarkt, in der Herrenstraße und Rathausstraße bieten ihre Waren an, locken mit dem Duft nach gebrannten Mandeln und kandierten Äpfeln, nach ungarischem Langos und Thüringer Rostern. Täglich 16 Uhr kommt der Weihnachtsmann. ...

weiterlesen

 
    Vogtland

Osterreiten und Papp-Ostereier

 Osterreiten und Papp-Ostereier

Ostern kann man auf ganz verschiedene Art erleben. Das Osterreiten ist im Vogtland eher nicht so bekannt, es ist ein alter religiöser Brauch, der vor allem in der katholischen Oberlausitz gepflegt wird. Damit wird die Auferstehung von Jesu Christi verkündigt. In Reuth (bei Plauen) kann man das Osterreiten am Sonntag, 16. April, ab 13.30 Uhr erleben. ...

weiterlesen

 
    Vogtland

Zuckermännle und Schnitzwerk

Sonderschau Heimat- und Schnitzvereine präsentieren Arbeiten

 Zuckermännle und Schnitzwerk sz

Von A wie Andreasabend bis Z wie Zuckermännle - so umfassend präsentiert sich die derzeitige Sonderschau im Vogtlandmuseum Plauen. Die Weihnachtszeit hatte im Vogtland, ähnlich wie im Erzgebirge, schon immer eine große Bedeutung für die Menschen. Es wurde viel gebastelt und geschnitzt. Diese Tradition lebt heute noch in den hiesigen Heimat- und Schnitzvereinen ...

weiterlesen

Artikel empfehlen