Ein Flugzeugteil für das Museum


              Eberhard Birkholz (links) bewahrte das gefundene Flugzeugteil aus dem Zweiten Weltkrieg jahrelang in seinem Garten auf. Am Dienstag übergab er das Fundstück vor dem Eingang des Pausaer Erdachsen-Kellers an Gert Müller (Mitte) vom Plauener Bergknappenverein. Foto: Thomas Voigt
            Eberhard Birkholz (links) bewahrte das gefundene Flugzeugteil aus dem Zweiten Weltkrieg jahrelang in seinem Garten auf. Am Dienstag übergab er das Fundstück vor dem Eingang des Pausaer Erdachsen-Kellers an Gert Müller (Mitte) vom Plauener Bergknappenverein. Foto: Thomas Voigt

Gespannt wie ein Flitzebogen war Gert Müller nach Pausa gefahren, nachdem er von der "Erdachsendeckelscharnierschmiernippelkommission" bei deren Besuch im Luftschutzmuseum im vergangenen Jahr erfahren hatte, dass es ein Teil von einem Flugzeug gebe, das sie dem Plauener Untertage-Museum gern übergeben möchten. "Die Nachricht hat mich schon sprachlos gemacht, zeigt aber auch die vertraute Zusammenarbeit unserer beider Vereine", sagte Gert Müller. Die Pausaer, die das Geheimnisvolle lieben, haben die Katze nur langsam aus dem Sack gelassen. Zunächst erzählte Eberhard Birkholz, in dessen Garten das Teil bis dato lag, die Geschichte, die er von seinem Großvater Curt und Vater Siegfried Birkholz als Kind erfuhr. "Als 1944 die Bomber über Plauen flogen und die Erschütterung der Abwürfe selbst in Pausa zu spüren waren, sind die Frauen mit den kleinen Kindern in die Keller geflüchtet. Mein Opa aber war mit seinem beiden Söhnen, mein Vater war da gerade elf, draußen geblieben, mit dem Hinweis, wenn der Keller verschüttet wird, könnten sie die Familie retten. Keiner wusste ja damals, wo die Bomben niedergehen würden. Und so sahen sie eines Tages, wie ein Flugzeug zwischen Unterreichenau und Wallengrün abgestürzt ist", schildert Eberhard Birkholz. "Die drei sind bei Dunkelheit dann losgezogen, um nachzuschauen, was passiert ist. Und dabei fanden sie das Flugzeugteil aus Aluminium. Weil es leicht genug war, haben sie es mitgenommen, allerdings nur eine kurze Strecke, um es dann in Büschen am Feldrand zu verstecken. Nach dem Krieg - noch immer durfte niemand von dem Fund erfahren - haben sie es immer weiter Richtung Pausa versteckt, bis das Teil 1952 bei uns auf dem Grundstück gelandet ist. Ich bin mit dem Teil aufgewachsen, auch wenn ich es nur als Abdeckung der Kartoffel-Miete gesehen habe", sagte der 64-Jährige.

Er verriet auch, dass er nichts zu dem abgestürzten Flugzeug erzählen kann, vermutete, dass es sich nur um ein Alliierten-Flugzeug handeln könnte.

Doch Gert Müller hatte, als er von der Absturzstelle erfuhr, recherchiert und in dem Buch "Zum Luftkrieggeschehen im Vogtland 1944/45" von Rudolf Laser und Jörg Helbig eine Spur gefunden. Darin wird der Absturz einer deutschen MaschineFW 190 am 12. Mai 1944 nahe Wallengrün beschrieben. "Es ist kein anderes Flugzeug in dieser Gemarkung abgeschossen worden", fügte Gert Müller hinzu und freut sich, dass das Stück für die Heimatgeschichte erhalten blieb. mth

 
erschienen am 03.05.2019
© Verlag Anzeigenblätter GmbH Chemnitz
 


Das könnte Sie auch interessieren
    Vogtland

Neues Leben in der Luftmühle


            
              Neues Leben in der Luftmühle

Es scheint nicht nur, als sei die Zeit in der Luftmühle in Rodersdorf stehengeblieben. Es ist tatsächlich so. 1992 war es, als der letzte Müller sie verließ. So wie damals sieht sie auch jetzt noch aus. Aber seit einiger Zeit hat sie einen neuen Besitzer mit großen Plänen. "Gesucht habe ich die Mühle nicht, sie hat uns gefunden", sagt ...

weiterlesen

 
    Vogtland

Fernradweg streift Vogtland


            
              Fernradweg streift Vogtland

Der internationale Fernradweg Nr. 13, der Iron Curtain Trail, streift das Vogtland. Jetzt ist zum sächsisch-vogtländischen Abschnitt pünktlich zum Jubiläumsjahr "30 Jahre Mauerfall" ein Flyer erschienen, an welchem der Fremdenverkehrsverein Rosenbach Anteil hat. "Bei diesem Projekt können wir wirklich sagen, dass, was lange währt, doch ...

weiterlesen

 
    Vogtland

Erich-Ohser-Haus auch in Japan gefragt


            Erich-Ohser-Haus auch in Japan gefragt

Plauen in Tokio: Im renommierten japanischen Kunstmagazin "pen" ist in Tokio ein ausführlicher Beitrag zum Leben und Werk von Erich Ohser alias e.o.plauens erschienen. Dafür war die Journalistin Hideko Kawachi eigens nach Plauen angereist, wo sie sich einen Tag lang die aktuelle Ausstellung in der Galerie e.o.plauen ansah und bei ihrer intensiven Recherche ...

weiterlesen

 
    Vogtland

Wandertag "Rund um die Erdachse"

Zum 12. Mal lädt die Wandergruppe "Erdachse" e.V. Pausa zum traditionellen Wandertag "Rund um die Erdachse" ein. Am Samstag, 27. April, stehen allen Wanderfreunden wieder drei Strecken zur Auswahl: 9 km, 12 km und 18 km. Gestartet wird für alle drei Strecken von 9 bis 10 Uhr am Pausaer Heimateck. In diesem Jahr führen die Wege wieder ...

weiterlesen

 
    Vogtland

Die Heimat in Bildern


            Die Heimat in Bildern

Es sind Werke von zwei Malern, die einst in Pausa lebten. In ihren Bildern findet man Stadtansichten und welche vom Vogtland wieder. Und doch lebten die Maler in verschiedenen Zeiten, arbeiteten in einem anderen Stil. Das macht die neue Ausstellung "Kiessling und Büttner - Heimatliche Impressionen aus Malersicht" im Heimateck spannend. ...

weiterlesen

 
    Vogtland

Rassige Tierschönheiten zu bewundern


            Rassige Tierschönheiten zu bewundern

Altenburger Trommeltauben präsentieren sich in der Hauptsonderschau am Samstag und Sonntag in Unterreichenau in der Markthalle. Veranstaltet wird die Schau von der Gruppe Vogtland des Sondervereins Altenburger Trommeltauben. Züchter aus mehreren Bundesländern werden mit ihren besten Tieren vor Ort sein. So wie Ulrich Weiß aus Mühltroff, der zu Silvester ...

weiterlesen

 
    Vogtland

Hoch zum Rathausturm und durch die Stadt


            Hoch zum Rathausturm 
            und durch die Stadt

Der Plauener Weihnachtsmarkt versüßt die Zeit des Wartens auf Heiligabend noch bis Samstag, 23. Dezember. An die 60 Buden auf dem Altmarkt, in der Herrenstraße und Rathausstraße bieten ihre Waren an, locken mit dem Duft nach gebrannten Mandeln und kandierten Äpfeln, nach ungarischem Langos und Thüringer Rostern. Täglich 16 Uhr kommt der Weihnachtsmann. ...

weiterlesen

 
    Vogtland

Moosfrau und Zuckermännle


            
              Moosfrau und Zuckermännle

Hechlers Heimathaus in Reuth bei Plauen zeigt sich jetzt im weihnachtlichen Gewand. Das private Museum von Klaus Hechler blickt dabei stets zurück in die Heimatgeschichte und auf Traditionen.Der geschnitzte erzgebirgische Bergmann auf dem Küchentisch ist aus dem Jahr 1944. Die Moosfrau und der Moosmann in der "guten Stube" auf dem Schrank samt Häkeldecke ...

weiterlesen

 
    Vogtland

Grüne Woche mit Vogtland

Marketing Rad- und Wanderwege sowie Gastronomie in Berlin präsentiert

 Grüne Woche mit Vogtland Simone Zeh

Als eine von elf Regionen präsentiert sich der Tourismusverband Vogtland gemeinsam mit dem Landkreis Greiz auf der Internationalen Grünen Woche vom 20. bis 29. Januar in Berlin. Das Vogtland zeigt dabei seine ganze Bandbreite touristischer Attraktionen und wirbt mit seiner reichen Musiktradition ebenso wie mit gut ausgebauten Rad- und Wanderwegen, ...

weiterlesen

Artikel empfehlen
Verlag

Unsere aktuellen Ausgaben

Ausgaben

Stöbern Sie in Ihrem Anzeigenblatt:

Hier können Sie alle aktuellen Ausgaben des Wochenspiegels als PDF downloaden.

Die aktuellen Ausgaben vom 04.12.2019

Ausgabe Chemnitz (PDF, 4147 kB) Ausgabe Zwickau (PDF, 4133 kB)

alle Ausgaben des Verlages
 
Kino
Foto: Warner Bros.

Lust auf Kino? Das regionale Kinoprogramm finden Sie hier.