FRANKENWALD: Draußen - bei uns.

Naturpark auf halber Strecke zwischen München und Berlin


              Urlaub im Frankenwald. Foto: Frankenwald Tourismus S. Balling
            Urlaub im Frankenwald. Foto: Frankenwald Tourismus S. Balling

Als ausgezeichnetes "Waldgebiet des Jahres 2017" besticht der Frankenwald durch seine authentische Ursprünglichkeit abseits des Massentourismus. Die Naturregion zwischen Thüringen im Norden, der Stadt Hof im Osten, der Stadt Kulmbach im Süden und dem Landkreis Kronach im Westen begeistert Erholungssuchende, Wanderer, Radfahrer sowie Genussurlauber.

Ob unterwegs entlang der ehemaligen deutsch-deutschen Grenze auf dem "Grünen Band", am "Drehkreuz des Wanderns" oder auf einem der insgesamt fünf überregional bekannten und zum Teil qualitätsgeprüften (Fern-)Wanderwege - in Bayerns erster und 2018 zum zweiten Mal in Folge bestätigter "Qualitätsregion Wanderbares Deutschland" führen bestens gepflegte Wege Aktivurlauber durch authentische Ursprünglichkeit und pure Natur. Auf dem 242 Kilometer langen Fern-Rundwanderweg "FrankenwaldSteig" oder den insgesamt 31 "FrankenwaldSteigla" zwischen 5 und 18 Kilometern begegnen Wanderern den Kernthemen "Stille hören", "Weite atmen" und "Wald verstehen". Ein dichtes Radwegenetz bietet sowohl Familien, E-Bikern und Genussradlern als auch Mountainbikern oder Rennradfahrern die richtige Tour für jeden Fitnessgrad. Abenteuerliche Floßfahrten auf der Wilden Rodach, Wintersportaktivitäten sowie Lama-Trekking mit Anis, Tabasco und Co. komplettieren das umfangreiche Outdoor-Angebot.

In der Genussregion Oberfranken mit der nachweislich größten Brauerei-, Bäckerei- und Metzgereidichte der Welt erleben Sie Gaumenfreuden nicht nur beim Biergenuss und traditioneller Bratwurst. Zu den Spezialitäten zählen ebenfalls das zarte Frankenwälder Zicklein oder die berühmten Pralinen aus Lauenstein in der fränkischen Rennsteigregion als "süße Botschafter". Gleich sechs Preisträger der "100 Genussorte Bayerns" finden sich im Frankenwald und kokettieren mit traditionellen Schmankerln und handwerklich anspruchsvollen Produkten.

Mit der einzigartigen Heilmittelkombination aus Radon, Moor und Kohlensäure im Kurort Bad Steben pflegen Besucher auch im Urlaub aktiv die eigene Gesundheit. Darüber hinaus verwöhnen im Frankenwald regionaltypische Anwendungen mit Wiesenkräutern, Schiefer oder Fichtenöl.

Kulturhistorische Highlights bietet der Frankenwald als Heimat von Maler Lucas Cranach mit seinen vielen jahrhundertealten Burgen und Schlössern. Sie sind die ideale Kulisse für rustikal-zünftige Mittelalterfeste zum Beispiel in Lichtenberg oder Veranstaltungen wie etwa die Deutsche und Internationale Zinnfigurenbörse auf der Kulmbacher Plassenburg oder die Rosenberg-Festspiele direkt im Festungsgarten.

Weitere Informationen telefonisch unter 09261/60150, per Fax an 09261/601515, per E-Mail an presse@frankenwald-tourismus.de, oder auf www.frankenwald-tourismus.de.

 
erschienen am 22.02.2019
© Verlag Anzeigenblätter GmbH Chemnitz
 


Das könnte Sie auch interessieren
    Chemnitz

Facettenreicher Frankenwald

Bad Steben Hier kann man wandern, entspannen und genießen

 Facettenreicher Frankenwald djd/Frankenwald Tourismus/Markus Balkow

Rotgoldene Wälder und herbstlich-milde Temperaturen - wer abseits des Massentourismus seiner Wanderleidenschaft frönen möchte, ist im Frankenwald gut aufgehoben. Die Region mit ihrer Ursprünglichkeit wurde 2015 als erstes Wandergebiet in Bayern mit dem begehrten Zertifikat "Qualitätsregion Wanderbares Deutschland" ausgezeichnet. Im steten Wechsel von ...

weiterlesen

Artikel empfehlen
Verlag

Unsere aktuellen Ausgaben

Ausgaben

Stöbern Sie in Ihrem Anzeigenblatt:

Hier können Sie alle aktuellen Ausgaben des Wochenspiegels als PDF downloaden.

Die aktuellen Ausgaben vom 20.11.2019

Ausgabe Chemnitz (PDF, 2251 kB) Ausgabe Zwickau (PDF, 2362 kB)

alle Ausgaben des Verlages
 
Kino
Foto: Warner Bros.

Lust auf Kino? Das regionale Kinoprogramm finden Sie hier.