Frischer Wind an der Talsperre Pirk


              Imbiss-Pächterin Sabine Wurzer mit Alf: Die Deutsch-Amerikanische Dogge passt vor allem nachts auf. Terrasse, Möbel, Schirme - alles neu. Und das ist noch nicht alles. Foto: Uwe Faerber
            Imbiss-Pächterin Sabine Wurzer mit Alf: Die Deutsch-Amerikanische Dogge passt vor allem nachts auf. Terrasse, Möbel, Schirme - alles neu. Und das ist noch nicht alles. Foto: Uwe Faerber

Christian Seidel ist seit 1. Januar Geschäftsführer der Naherholung Talsperre Pirk GmbH. Der 29-Jährige ist mit seinen drei festen und drei Saisonarbeitskräften für die Bewirtschaftung des Erholungsgebietes zuständig - im Auftrag der sieben Dauercamper-Vereine mit insgesamt 450 Bungalow-Parzellen rings um das Gewässer.

Größtes Problem ist und bleibt die Sanierung der öffentlichen Sanitäranlage am Eingangsbereich. "Die Trockenklos müssen dringend ersetzt werden", sagt Seidel. Eine weitere öffentliche Toilette war bereits in den 1990er Jahren erneuert worden. Damals war noch die Stadt Oelsnitz Gewährsträger an der Talsperre. Aus finanziellen Gründen hatte sich die Sperkenstadt 2003 jedoch verabschiedet - die GmbH wurde gegründet. Dumm nur, dass es diese Rechtsform sehr, sehr schwer hat, Fördermittel zu bekommen.

Doch Geschäftsführer Seidel gibt sich optimistisch: "In den Jahren 2010/11 wurden mit Unterstützung der Stadt Oelsnitz drei Sanitäranlagen an der Pirk saniert. Das muss auch für die letzte Anlage möglich sein", erklärt er. "Ich setze auf eine gute Zusammenarbeit mit der Stadt Oelsnitz, zumal der wiedergewählte OB Mario Horn Signale ausgesendet hat, dass sich die Stadt wieder mehr engagieren will. Wir werden etwas erreichen, wenn aus dem Neben- ein Miteinander wird." Seidel will nach eigenem Bekunden nichts überstürzen, ist immer noch dabei, alles kennen zu lernen. "Wenn wir was machen, muss es Hand und Fuß haben."Wie die neue Website der Talsperre, die der Chef selbst gestaltet hat.

Und es gibt weitere Neuigkeiten: Noch von Seidels Vorgängerin Ilona Kühner auf den Weg gebracht, wurde mit der Saisoneröffnung am 15. April ein "Piraten-Spiel-Schiff" an die Kinder übergeben. "Über Ostern wurde es bereits rege genutzt. Überhaupt hat uns das schöne Wetter viele Gäste beschert", sagt Seidel. Die Besucher haben anerkennend registriert, was sich am Strand-Imbiss getan hat. Küche, Tische, Bänke und Sonnenschirme - alles neu. Auch die Terrasse ist nicht wiederzuerkennen: Wo früher die Tische auf der Grasnarbe und Kies kippelten, sind jetzt Bodenplatten akkurat verlegt. "Wir haben kräftig investiert. Jetzt gibt es auch eine Cocktail-Lounge und drei Strandkörbe", erklärt Pächterin Sabine Wurzer, die mit Töchtern und Mann den Laden "schmeißt". ufa

 
erschienen am 10.05.2019
© Verlag Anzeigenblätter GmbH Chemnitz
 


Artikel empfehlen
Verlag

Unsere aktuellen Ausgaben

Ausgaben

Stöbern Sie in Ihrem Anzeigenblatt:

Hier können Sie alle aktuellen Ausgaben des Wochenspiegels als PDF downloaden.

Die aktuellen Ausgaben vom 20.11.2019

Ausgabe Chemnitz (PDF, 2251 kB) Ausgabe Zwickau (PDF, 2362 kB)

alle Ausgaben des Verlages
 
Kino
Foto: Warner Bros.

Lust auf Kino? Das regionale Kinoprogramm finden Sie hier.