Osterspass im museum

Zu Ostern bietet das Museum für Naturkunde am Gründonnerstag von 14 bis 17 Uhr ein besonderes Familienangebot. Junge Forscher und Entdecker können an vier Stationen selbst aktiv werden.

So können sie sich als geologischer Präparator ausprobieren, als Forscher am Mikroskop die Welt im Kleinen entdecken, Figuren aus Gips farbig gestalten, ein Glitzer-Tattoo in verschiedenen Farben und Formen aufbringen und einen Luftballon mit nach Hause nehmen. hfn

 
erschienen am 12.04.2019
© Verlag Anzeigenblätter GmbH Chemnitz
 


Das könnte Sie auch interessieren
    Chemnitz

Der Prozess des Herrn K.


            Der Prozess des Herrn K.

Als Josef K. vom Klingeln an seiner Haustür geweckt wird, ahnt er noch nicht, dass sich sein Leben von jetzt auf gleich auf fatale Weise ändern wird. Vor seiner Tür stehen zwei Wärter, die ihm die Nachricht seiner Verhaftung überbringen. Das Delikt wird nicht benannt. Josef K. ist sich keiner Schuld bewusst, er hat gegen kein Gesetz ...

weiterlesen

 
    Chemnitz

Königliche Wanderfreuden im Harz


            Königliche Wanderfreuden im Harz

Bevor Familien in Osterode am Harz zu den gut ausgeschilderten Wanderungen durch die Bergwälder aufbrechen, sollten sie sich in der Touristinformation mit Wanderpässen versorgen. Denn damit beginnt besonders für die Kinder eine spannende Schnitzeljagd und sie laufen über Stock und Stein voraus, um als erste an der nächsten Stempelstelle für die Harzer ...

weiterlesen

 
    Chemnitz

Vortrag im Industriemuseum

Im Rahmen der Vortragsreihe "Schmelztiegel Chemnitz" lädt das Industriemuseum am kommenden Donnerstag, dem 28. März, um 18 Uhr zum Vortrag "Mazedonische Baumwollhändler in Chemnitz.Neue Forschungsergebnisse zur Globalisierung im 18. Jahrhundert" ein.Referent ist Peer Ehmke, Schloßbergmuseum Chemnitz. "Die Vortragsreihe bietet historische ...

weiterlesen

 
    Chemnitz

Schlafen in historischen Mauern


            Schlafen in historischen Mauern

Was braucht man nach einem erlebnisreichen und gleichzeitig anstrengenden Urlaubstag? Eine heiße Dusche, eine stärkende Mahlzeit und ein bequemes Bett. All das bieten Jugendherbergen wie die auf Burg Altena im Sauerland. Heute werden die Häuser nicht mehr nur von Schulklassen und Jugendgruppen besucht, sondern liegen auch für den Familienurlaub im ...

weiterlesen

 
    Chemnitz

Schloss Marienburg feiert Geburtstag


            Schloss Marienburg feiert Geburtstag

Vor den Toren von Hannover erhebt sich auf einem bewaldeten Hügel das märchenhafte Schloss Marienburg. Seine verspielten Türmchen blicken weit übers grüne Calenberger Land und haben ihm den Spitznamen "Neuschwanstein des Nordens" eingebracht. In seinen üppigen Salons und Gemächern geht jetzt die anschauliche Jubiläumsschau "200 Jahre Marie und Georg ...

weiterlesen

 
    Chemnitz

Gojko Mitic kommt ins Tietz

"Chefindianer" Gojko Mitic ist am 15. Februar in Chemnitz zu Gast - bei der Buchpräsentation "Die Söhne der Großen Bärin", einschließlich Gespräch und Signierstunde, im Veranstaltungssaal des Tietz statt. Das Werk ist eine Indianer-Romanreihe von Liselotte Welskopf-Henrich, die besonders in der DDR sehr erfolgreich war und auch heute noch viele Anhänger ...

weiterlesen

 
    Chemnitz

"Ströher-Haus" öffnet zum besuch

Die Sonderausstellung im Kultur-Punkt "Ströher-Haus", welche sich Weihnachtskrippen in den verschiedensten Ausführungen widmet und Exponate der Hünfelder Krippenfreunde sowie Leihgaben des Depots Pohl-Ströher Gelenau umfasst, ist am Samstag und Sonntag, 12. und 13. Januar, nochmals geöffnet. So sind im ortsgeschichtlichen Museum Rothenkirchen ...

weiterlesen

 
    Chemnitz

NAchts im Museum

Am helllichten Tag ein Museum besuchen, das kann jeder. Aber nachts, wenn alle Katzen grau und wilde Tiere fast schwarz sind, sieht man alles in einem ganz anderen Licht und sei es das der Taschenlampe, dachte sich das Archäologiemuseum Smac und lädt am 11. Januar um 18 Uhr zu einer besondereren nächtlichen Führung ein.Auf welches Objekt trifft dabei ...

weiterlesen

 
    Chemnitz

Fotoschau im Industriemuseum

Die Chemnitzer Fotografenfamilie Billhardt steht noch bis ende des Monats in einer Sonderausstellung im Industriemuseum im Mittelpunkt. Im Rahmen des Stadtjubiläums "875 Jahre Chemnitz" sind 160 Fotografien von Maria Schmid-Billhardt, ihrem Sohn Thomas Billhardt sowie seinen Kindern Steffen und Katrin erstmals in einer gemeinsamen Schau zu sehen. Die ...

weiterlesen

Artikel empfehlen