Wenn Lippen schweigen und Hände sprechen


              "Gesten früher, heute und übermorgen" können Besucher einer neuen Ausstellung im Industriemuseum erleben.Foto: TU Chemnitz/Schmidt
            "Gesten früher, heute und übermorgen" können Besucher einer neuen Ausstellung im Industriemuseum erleben.Foto: TU Chemnitz/Schmidt

Gesten werden täglich verwendet, um einander etwas mitzuteilen. Sei es der Daumen, der nach oben gezeigt ein "ok" symbolisiert oder die Geste des Telefonierens, bei der die Hand als Ganzes mit abgespreiztem kleinen Finger und Daumen ein Handy verkörpert.

Aber wie entstehen diese Gesten? Sind sie auch ohne Hände möglich? Und welche Rolle könnten sie in der Zukunft spielen? In einer neuen, interaktiven Ausstellung zeigt das Industriemuseum Chemnitz, in Zusammenarbeit mit der TU Chemnitz und dem Ars Electronica Futurelab aus Linz, die faszinierende "Sprache der Gesten", und zwar wie sie sich gestern, heute und übermorgen entwickelten beziehungsweise entwickeln werden.

Ab jetzt können die Besucher auf 600 Quadratmetern Ausstellungsfläche eine Vielzahl an Exponaten begutachten und selbst auszuprobieren. Der "Wooden Mirror" des New Yorker Künstlers Daniel Rozin lädt zum Beispiel dazu ein, die eigenen Körper-, Arm- und Handbewegungen in einer hölzernen Reflexion zu erkunden.

An einer anderen Station kann man töpfern - aber ganz ohne Ton, nur mit Gesten. Und wie ist es, wenn man plötzlich zwei linke Daumen hat? Golan Levins Handtransformator "Augmented Hand Series" verändert die Hand der Ausstellungsbesucher in Echtzeit und verpasst ihnen damit mehr Finger, aber weniger Gelenke. hfn

 
erschienen am 17.11.2017
© Verlag Anzeigenblätter GmbH Chemnitz
 


Das könnte Sie auch interessieren
    Chemnitz

After-Work-Tour

Einen Spaziergang durch die Innenstadt zur Geschichte der TU Chemnitz - nicht nur anhand trockener Fakten, sondern auch vergnüglicher Geschichten aus dem Universitätsleben biete Gästeführerin Ramina Wagner am 17. Mai bei ihrer After-Work-Tour an. Beginn ist um 18.30 Uhr am Jakobikirchplatz. hfn ...

weiterlesen

 
    Chemnitz

Neue Messe An der TU

Am 16. Mai findet erstmals die Messe TUConnect statt. Von 10 bis 16 Uhr präsentieren sich dabei im Hörsaalgebäude und auf dem Campusplatz 60 Unternehmen sowie studentische Initiativen. Darunter sind zahlreiche regional ansässige, aber auch national und international bekannte Unternehmen. Insgesamt informieren 60 Arbeitgeber ...

weiterlesen

 
    Chemnitz

Baustellenkonzert zum Mozartfest

Zu einem der Höhepunkte im diesjährigen Mozartfestes, das noch bis zum 13. Mai läuft, dürfte die "Hommage á Mozart" am Freitag, dem 11. Mai um 20 Uhr, werden.Der Kontrast zwischen klassischem Klavierkonzert und Jazz-Komposition und -Improvisation, dargeboten vom Ehepaar Martina Cukrov Jarrett und Chris Jarrett, wird noch unterstrichen durch das ungewöhnliche ...

weiterlesen

 
    Chemnitz

Frühlingskonzert

Am 21. April um 17 Uhr lädt das Universitätsorchester der TU Chemnitz zum Frühlingskonzert ein - ins Zentrale Hörsaalgebäude auf der Reichenhainer Straße 90. Auf dem Programm stehen die Symphonie Nr. 104 von Joseph Haydn, das Violoncello-Konzert von Édouard Lalo und Ludwig van Beethovens "Egmont"-Ouvertüre. Als Solistin hören die Besucher die 19-jährige ...

weiterlesen

 
    Chemnitz

Fünf auf der Debattier-Couch

Anlässlich des Chemnitzer Stadtjubiläums lädt das "Literarische Quintett" der TU Chemnitz und der Stadtbibliothek zu einer besonderen Feierstunde ein: Am 18. April werden fünf Chemnitzer Autorinnen und Autoren ab 19 Uhr in der Neuen Sächsischen Galerie in den Mittelpunkt des Abends gerückt. Auf der Debattiercouch sitzen Professorin Bernadette Malinowski, ...

weiterlesen

 
    Chemnitz

Chemnitz liest Stefan Heym

Anlässlich des 105. Geburtstages des Schriftstellers Stefan Heym werden am 10. April in Chemnitz an mehr als 30 öffentlichen Plätzen und ungewöhnlichen Orten Texte des weltbekannten Autors gelesen - unter anderem auf dem Markt, in der Citybahn, im Servicecenter der IKK, in Bibliotheken, Buchhandlungen, in der Neuen Synagoge und im Theater. ...

weiterlesen

 
    Chemnitz

Die Wachau ist immer eine Reise wert

In Niederösterreich im "Hotel Grüner Baum" entspannen


            Die Wachau ist immer eine Reise wert

Die Wachau ist zu jeder Jahreszeit eine Reise wert. Die Vielfalt von Natur und Kultur in unmittelbarer Umgebung macht den Zauber der Wachau aus.Durch die zentrale Lage ist das ***Hotel Grüner Baum ein idealer Ausgangspunkt für verschiedene Ausflugsziele wie zum Beispiel Stift Melk (15 Minuten), Krems (30 Minuten), WIEN oder Linz (eine ...

weiterlesen

 
    Chemnitz

Kunstdidaktik 8.0

Zum Abschluss des Wintersemesters lädt eine neue Ausstellung im Zentrum für Lehrerbildung der TU Chemnitz, im Rawema-Gebäude ein, eine Auswahl künstlerischer Arbeiten der angehenden Grundschullehrer zu besichtigen. Die Werke zeigen Malerei, Grafik, körperhaft-räumliches Gestalten und den Umgang mit technisch-visuellen Medien. Interessierte ...

weiterlesen

 
    Chemnitz

Würfeln und zocken auf dem Campus


            Würfeln und zocken auf 
            dem Campus

Am Freitag, dem 12. Januar, findet zum 14. Mal die Chemnitzer Spielenacht statt. Wie jedes Jahr treffen sich dann Groß und Klein, Familien und Studenten in der Mensa der TU Chemnitz auf der Reichenhainer Straße 55. Beginn ist wie immer 18 Uhr, Ende gegen 2 Uhr Samstagnacht. Erstmals gibt es in diesem Jahr eine Android-App zur Spielenacht, mit der die ...

weiterlesen

 
    Chemnitz

Tag der offenen Tür an der Uni

Abitur - und dann? Für welche Ausbildungsart soll ich mich entscheiden? Wie läuft ein Studium so ab? Fragen, die sich Schüler jedes Jahr wieder stellen. Am 11. Januar gibt die TU Chemnitz bei ihrem Tag der offenen Tür Antworten darauf. Von 9 bis 14 Uhr erwarten Professorinnen und Professoren, Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sowie Studierende selbst ...

weiterlesen

Artikel empfehlen
Zustellservice

Sie vermissen Ihren Wochenspiegel?

Nutzen Sie unser Formular oder rufen Sie uns an!

Hotline: 0371 656-88042