Wenn Lippen schweigen und Hände sprechen


              "Gesten früher, heute und übermorgen" können Besucher einer neuen Ausstellung im Industriemuseum erleben.Foto: TU Chemnitz/Schmidt
            "Gesten früher, heute und übermorgen" können Besucher einer neuen Ausstellung im Industriemuseum erleben.Foto: TU Chemnitz/Schmidt

Gesten werden täglich verwendet, um einander etwas mitzuteilen. Sei es der Daumen, der nach oben gezeigt ein "ok" symbolisiert oder die Geste des Telefonierens, bei der die Hand als Ganzes mit abgespreiztem kleinen Finger und Daumen ein Handy verkörpert.

Aber wie entstehen diese Gesten? Sind sie auch ohne Hände möglich? Und welche Rolle könnten sie in der Zukunft spielen? In einer neuen, interaktiven Ausstellung zeigt das Industriemuseum Chemnitz, in Zusammenarbeit mit der TU Chemnitz und dem Ars Electronica Futurelab aus Linz, die faszinierende "Sprache der Gesten", und zwar wie sie sich gestern, heute und übermorgen entwickelten beziehungsweise entwickeln werden.

Ab jetzt können die Besucher auf 600 Quadratmetern Ausstellungsfläche eine Vielzahl an Exponaten begutachten und selbst auszuprobieren. Der "Wooden Mirror" des New Yorker Künstlers Daniel Rozin lädt zum Beispiel dazu ein, die eigenen Körper-, Arm- und Handbewegungen in einer hölzernen Reflexion zu erkunden.

An einer anderen Station kann man töpfern - aber ganz ohne Ton, nur mit Gesten. Und wie ist es, wenn man plötzlich zwei linke Daumen hat? Golan Levins Handtransformator "Augmented Hand Series" verändert die Hand der Ausstellungsbesucher in Echtzeit und verpasst ihnen damit mehr Finger, aber weniger Gelenke. hfn

 
erschienen am 17.11.2017
© Verlag Anzeigenblätter GmbH Chemnitz
 


Das könnte Sie auch interessieren
    Chemnitz

"Unser Chemnitz - na sicher!" im Kraftwerk

Der Kriminalpräventive Rat der Stadt Chemnitz lädt am 25. April Bürger zur nächsten Sicherheitskonferenz "Unser Chemnitz - na sicher!" ins Kraftwerk auf den Kaßberg ein. Interessierte erhalten die Möglichkeit, sich zu Themen der Sicherheit und Ordnung in der Stadt Chemnitz zu äußern, Vertreter der Polizei und des Ordnungsamtes stehen ...

weiterlesen

 
    Chemnitz

Tag der Mathematik an der Uni

Die Fakultät für Mathematik der TU Chemnitz veranstaltet am Samstag, dem 6. April, in der Zeit von 8.30 bis 16 Uhr im Hörsaalgebäude, Reichenhainer Straße 90, ihren "2. Tag der Mathematik"."Wir wollen den Menschen in Freizeitatmosphäre nicht nur die Freude an eigenen mathematisch kreativen Überlegungen vermitteln, sondern auch die Vielfalt ...

weiterlesen

 
    Chemnitz

Messe für Kreativität und Innovation


            Messe für Kreativität und Innovation

Wer mit den eigenen Händen und Werkzeugen jeglicher Art kreativ oder produktiv tätig ist, ist ein Maker - also ein Macher. Zum dritten Mal findet an diesem Wochenende in der Stadthalle die Maker Faire Messe statt. Bei der kommt alles zusammen: Handarbeit, Handwerk, Kunst, Forschung, Hobby und Technik. Eine bunte Mischung aus über zahlreichen ...

weiterlesen

 
    Chemnitz

Linuxtage widmen sich Künstlicher Intelligenz

90 Vorträge, zehn Workshops und ein Junior-Programm erwartet die Besucher am 16. und 17. März bei den Chemnitzer Linux-Tagen. Die 21. Auflage widmet sich dem Thema "Künstliche Intelligenz" und bietet Interessierten jedes Alters eine Plattform zum Zuhören, Diskutieren, Selbermachen und Philosophieren rund um das frei verfügbare Betriebssystem ...

weiterlesen

 
    Chemnitz

Die Wachau ist immer eine Reise wert

In Niederösterreich im "Hotel Grüner Baum" entspannen


            Die Wachau ist immer eine Reise wert

Die Wachau ist zu jeder Jahreszeit eine Reise wert. Die Vielfalt von Natur und Kultur in unmittelbarer Umgebung macht den Zauber der Wachau aus.Durch die zentrale Lage ist das ***Hotel Grüner Baum ein idealer Ausgangspunkt für verschiedene Ausflugsziele wie zum Beispiel Stift Melk (15 Minuten), Krems (30 Minuten), Wien oder Linz (eine ...

weiterlesen

 
    Chemnitz

Denkfabrik im Schauspielhaus

Am 10. Februar veranstalten die Theater Chemnitz ihre nächste "Denkfabrik" ein. Ab 15 Uhr wird sich im Schauspielhaus diesmal dem Thema "Medien, Lügenpresse, Filterblasen" gewidmet.Eingeladen ist hierfür der Wissenschaftler Daniel Corlett von der TU Chemnitz, der aus kommunikationswissenschaftlicher wie sozialpsychologischer Perspektive ...

weiterlesen

 
    Chemnitz

Bigband-Konzert

Der Jazz-Klangkörper der TU Chemnitz gibt am 28. Januar ab 20 Uhr im Weltecho ein Konzert zum Semesterabschluss und damit einen Vorgeschmack auf das diesjährige Programm. Besucher können sich auf einen Abend mit Jazz-Balladen, Swing-Standards und Latin-Klassikern freuen. Der Dresdener Jazz-Musiker Marc Hartmann leitet und formt seit ...

weiterlesen

 
    Chemnitz

Kinderuni widmet sich Freundschaften


            Kinderuni widmet sich Freundschaften

Was bedeutet es eigentlich, befreundet zu sein? Was stärkt und was schadet Freundschaften? Mit diesen und weiteren Fragen setzen sich am 20. Januar die Juniorstudierenden der Kinder-Uni Chemnitz auseinander. Unterstützt werden sie dabei von Professor Udo Rudolph, Inhaber der Professur Allgemeine Psychologie und Biopsychologie an der TU Chemnitz, und ...

weiterlesen

 
    Chemnitz

Urgesteine sind wieder da


            Urgesteine sind wieder da

Sie haben die große Klappe, reißen einen Spruch nach dem anderen, spielen laut und lachen noch viel lauter, nehmen sich nicht so ernst und wissen dabei doch, was sie können und wer sie sind: Vorhang auf, nach zwei Jahren Ruhepause melden sich EMESIS zurück auf der Chemnitzer Bühne!EMESIS ist eine Band, die sich über all die Jahre treu geblieben ist, ...

weiterlesen

 
    Chemnitz

Physik, Chemie und Mathe in der Adventszeit

Auch in diesem Jahr veranstaltet die TU Chemnitz wieder ihre traditionellen Weihnachtsvorlesungen aus den Bereichen Chemie, Mathematik und Physik. Den Auftakt macht die Professur Anorganische Chemie am 6. Dezember: Professor Heinrich Lang und sein Team folgen ab 15.30 Uhr dem Motto "Feuer und Rauch - Chemischer Brauch" im Raum N115. Die Weihnachtsvorlesung ...

weiterlesen

Artikel empfehlen