Die Wunderwelt der Steine


              Ralph Klein (r.) im vergangenen Jahr an seinem Stand bei der Flöhaer Mineralienbörse. Foto: Ulli Schubert
            Ralph Klein (r.) im vergangenen Jahr an seinem Stand bei der Flöhaer Mineralienbörse. Foto: Ulli Schubert

Am 17. Februar findet die nunmehr 29. Flöhaer Mineralienschau im Samuel-von-Pufendorf-Gymnasium in der Turnerstraße in Flöha statt. Von 9 Uhr bis 16 Uhr erwarten Sammler und Händler aus der näheren und weiteren Umgebung wieder Interessierte im Foyer des Hauses. Neben dem möglichen Erwerb neuer Prachtstücke für die eigene Sammlung spielen die Wissensvermittlung und der Erfahrungsaustausch zwischen Gleichgesinnten erneut eine große Rolle, ist sich Ralph Klein, einer der Mitorganisatoren, gewiss. Eine Sonderausstellung zum Thema "Minerale von klassischen sächsischen Fundpunkten" ist geplant.

Die Szene der Mineraliensammler ist bei weitem keine reine Männerdomäne. Martina Thomas aus Schlottwitz beispielsweise fehlte bislang bei kaum einer Veranstaltung. Oft hat sie wunderschön geschliffene Exponate in ihrem Angebot. Von den Achaten aus dem Müglitztal sind Mineralienfreunde schon seit Jahrhunderten begeistert. Das Vorkommen ist unter Sammlern weltweit bekannt und bei Martina Thomas kann man sich zwischen April und Oktober auf einem Pachtgelände sogar selbst auf die Suche nach den begehrten Steinen begeben. Aber jetzt steht erst einmal der Termin in Flöha an. su

 
erschienen am 02.02.2018
© Verlag Anzeigenblätter GmbH Chemnitz
 


Das könnte Sie auch interessieren
    Chemnitz

Jugend musiziert

Der 28. Regionalwettbewerb "Jugend musiziert" wird am 2. und 3. Februar in Chemnitz, Aue, Flöha und Großrückerswalde veranstaltet. 75 junge Künstler haben sich im Solobereich für die Wertungskategorien Streichinstrumente, Percussion, Mallets, Gesang (Pop) und Akkordeon angemeldet. 60 Teilnehmer stellen sich beim Regionalwettbewerb im ...

weiterlesen

 
    Zwickau

Jugend musiziert in chemnitz

Der 28. Regionalwettbewerb "Jugend musiziert" wird am 2. und 3. Februar in Chemnitz, Aue, Flöha und Großrückerswalde veranstaltet. 75 junge Künstler haben sich im Solobereich für die Wertungskategorien Streichinstrumente, Percussion, Mallets, Gesang (Pop) und Akkordeon angemeldet. 60 Teilnehmer stellen sich beim Regionalwettbewerb im ...

weiterlesen

 
    Chemnitz

Märchen vom süßen Brei wird Heiligabend gezeigt


            Märchen vom süßen Brei wird Heiligabend gezeigt

Fernsehtipps sind an dieser Stelle eher selten. Doch nun gibt es einen besonderen Grund dafür. Am Heiligabend läuft ab 15.05 Uhr der Film "Der süße Brei" bei ZDFtivi. Gedreht wurde er im April vergangenen Jahres unter anderem in der mittelalterlichen Bergstadt Bleiberg Sachsenburg und auf der Burg Kriebstein.Inspiriert ...

weiterlesen

 
    Mittweida

Pferde sind auch Profis


            Pferde sind auch Profis

Am 7. und 8. April findet im Klosterpark Altzella bei Nossen wieder das alljährliche Ritterturnier statt. Bestaunt von tausenden Besuchern starten die "letzten Ritter der Erdenscheibe" in die Saison 2018. Darüber hinaus sind werden über fünfzig Handwerker- und Händlerstände im Klosterareal von Altzella aufgestellt. Man kann den Meistern ...

weiterlesen

 
    Mittweida

Burg Kriebstein bietet einiges


            Burg Kriebstein bietet einiges

Die Burg Kriebstein mit ihrem Museum eignet sich bei jedem Oster-Wetter bestens für einen Ausflug. Im alten Festsaal können die Gäste beispielsweise die neu gestaltete Dauerausstellung zur Baugeschichte der Burg erkunden. Zu sehen sind dabei auch originale spätgotische Rüstungsteile und Schwerter. Im Jagdzimmer laden zwei Tablets mit ...

weiterlesen

 
    Mittweida

Musik aus den Tiefen der Seele


            Musik aus den Tiefen der Seele

Zum nächsten Konzert im "Spital" ist die Gruppe Zariza Gitara zu Gast. Sie spielt Zigeunermusik aus Russland. Mit den Zigeunern ziehen ihre Lieder und Tänze, in denen Liebe und Leid, Tanz und Überleben so dicht beieinander liegen.Zariza Gitara spielen ihre Lieder so ausdrucksstark und lebensfroh, als säßen sie am Lagerfeuer, während ...

weiterlesen

 
    Mittweida

Stadt aus anderer Perspektive


            Stadt aus anderer Perspektive

Es ist kein Aprilscherz: Am1. April öffnet die Camera obscura in Hainichen auf dem Rahmenberg an der Nossener Straße erstmalig in diesem Jahr ihre Pforten für die Besucher.Am Ostersonntag und -montag, jeweils zwischen 11 Uhr und 16 Uhr, können Interessierte die technische Rarität aus dem Jahr 1883 in Aktion erleben und sich die Schönheiten von Hainichen ...

weiterlesen

 
    Mittweida

Ritter, Gaukler und Handwerker am Schloss


            Ritter, Gaukler und Handwerker am Schloss

Auf der Burg Rabenstein ist von Samstag bis zum Ostermontag wieder eine Zeitreise möglich - in die Welt des Mittelalters. Täglich ab 11 Uhr wird auf einem historischen Markt gehandelt und Gericht gehalten, geschmiedet, jongliert, gesungen, gespielt und natürlich auch gegessen wie vor hunderten von Jahren. Rund um die Burg haben sich ...

weiterlesen

 
    Mittweida

Rätsel, Sport und viel Theater


            Rätsel, Sport 
            und viel Theater

Wer an den Feiertagen Lust auf knifflige Rätsel, Zahlenspiele und eine Runde auf einem Segway-Roller am historischen Schloss-Ensemble hat, der kann sich auf nach Klaffenbach machen. Am Ostersonntag und -montag, jeweils ab 11 Uhr, können sich Sportbegeisterte beim Eier-Caching auf eine Ostereierschatzsuche per GPS rund um das Schlossensemble ...

weiterlesen

 
    Mittweida

Bach-Klassik trifft Jazz

Wer am 2. April um 16.30 Uhr in den Bürgersaal des Wasserschlosses Klaffenbach kommt, der erlebt dort einen ganz besonderen Mix: Johann Sebastian Bach trifft auf Jazz. Daniel Schmahl und die Classic Rebells verstehen sich als Grenzgänger zwischen Klassik und Jazz und wollen das Publikum auf eine Reise zu unerhörten Klangwelten Bachs ...

weiterlesen

Artikel empfehlen