Ohrwürmer im Doppelpack


              Andreas Geffarth. 
              
                
                  Foto: Ulli Schubert/Archiv
                
              
            Andreas Geffarth. Foto: Ulli Schubert/Archiv

Es gibt so Tage, da herrscht kulturell "tote Hose", und es gibt die anderen: Wer Lust hat, kann am 13. Oktober, 19.30 Uhr im Stadtpark Frankenberg Dirk Ende hören, einen Vollblutmusiker, der seine Musik lebt. Inspiriert durch Songs von Weltklassekünstlern wie Simon & Garfunkel, Leonard Cohen, Cat Stevens und Westernhagen, schreibt er die meisten seiner Titel selbst. Die Songs überdauerten alle Trends, weil die Melodien unverwechselbar sind. Manch einer wird sich in den Texten wiederfinden, ganz sicher aber wird man von seiner Bühnenpräsenz mitgerissen sein. Und zwei Tage später, am 15. Oktober also, tritt Andreas Geffarth, den fast schon ein musikalisches Oederaner Urgestein nennen könnte, wieder einmal im Spital Oederan auf. Seine Musik, das sind die ruhigen Balladen der 60er und 70er Jahre bis hin zu einigen Ohrwürmern aus den 90ern Und natürlich seine eigenen Songs. Beginn ist 17 Uhr. Karten für beide Konzerte gibt es auch im Vorverkauf. su

 
erschienen am 06.10.2017
© Verlag Anzeigenblätter GmbH Chemnitz
 


Das könnte Sie auch interessieren
    Mittweida

Musik aus den Tiefen der Seele


            Musik aus den Tiefen der Seele

Zum nächsten Konzert im "Spital" ist die Gruppe Zariza Gitara zu Gast. Sie spielt Zigeunermusik aus Russland. Mit den Zigeunern ziehen ihre Lieder und Tänze, in denen Liebe und Leid, Tanz und Überleben so dicht beieinander liegen.Zariza Gitara spielen ihre Lieder so ausdrucksstark und lebensfroh, als säßen sie am Lagerfeuer, während ...

weiterlesen

 
    Mittweida

Passionsmusik

Am Karfreitag erklingt um 14 Uhr in der Kirche zu Niederwiesa die Passionsmusik "Die sieben Worte Christi am Kreuz" für Soli, Chor und Orgel von Charles Gounod. Dieses Werk von Gounod, an dessen 200. Geburtstag in diesem Jahr erinnert wird, verschafft in seiner Schlichtheit einen emotionalen Zugang zum Geschehen der Passion Jesu. Es ...

weiterlesen

 
    Mittweida

Behindertenberatung in Mittweida

Das Diakonische Werk Rochlitz bietet jetzt eine offene Sprechzeit der Behindertenberatung in Mittweida an. Immer freitags von 8 bis 10 Uhr sind Mitarbeiterinnen im Eltern-Kind-Zentrum, Am Bürgerkarree 2, da und helfen bei jeglichen Fragen rund um das Thema "Leben mit einem Handicap". Es werden Fragen zur Beantragung von Schwerbehindertenausweisen, ...

weiterlesen

 
    Mittweida

Workshop für Vereine

Der Landfrauenverband lädt am 26. März, 18 Uhr, zum Workshop in die Geschäftsstelle Winklerstraße 34 in Frankenberg ein. Robert Frisch, Geschäftsführer der Agentur maro2media, gibt Vereinen eine Anleitung, wie sie ihre Arbeit publik machen können. Anmeldung unter 037206/883830. afu ...

weiterlesen

 
    Chemnitz

Ostereier in der Volkskunstschule Oederan selbst gestalten

Ostern naht, und wer dafür selbst etwas gestalten will, ist zum Familiennachmittag in der Volkskunstschule Oederan richtig. Von 15 bis 17.15 Uhr kann man am 10. März mithilfe von Ilona Frenzel Ostereier mit traditioneller Wachstechnik verzieren. Die Niederwiesaerin hat sich vor vielen Jahren der Kunst des Gestaltens von Eiern nach sorbischer ...

weiterlesen

 
    Mittweida

Ostereier gestalten

Ostern naht und wer dafür selbst etwas gestalten will, ist zum Familiennachmittag in der Volkskunstschule Oederan richtig. Von 15 bis 17.15 Uhr kann man am 10. März mithilfe von Ilona Frenzel Ostereier mit traditioneller Wachstechnik verzieren. Die Niederwiesaerin hat sich vor vielen Jahren der Kunst des Gestaltens von Eiern nach sorbischer Tradition ...

weiterlesen

 
    Mittweida

Werkstattgespräch über Künstler-Portrait

Am 14. März stellt ab 19 Uhr im Lesesaal der Stadtbibliothek Oederan die Autorin Elisabeth Melzer-Geissler in einem Werkstattgespräch den Stand ihrer Recherchen zur Biografie des weltberühmten Bildenden Künstlers Igor Mitoraj vor. Gezeigt werden auch Fotos seiner Werke. Igor Mitoraj wurde 1944 als Sohn einer polnischen Zwangsarbeiterin und eines französischen ...

weiterlesen

 
    Mittweida

Erinnerungen an einen Weltstar


            Erinnerungen an einen Weltstar

Für Schnellentschlossene lohnt heute Abend, also am 23. Februar, ein Besuch im Veranstaltungszentrum Stadtpark Frankenberg, wo ab 20.30 Uhr die heiße Frankenberger Tanznacht mit den Firebirds steigt. Mit ihrer Version des Rock'n'Roll-Sounds der 50er und 60er Jahre machen The Firebirds einfach gute Laune. Die fünf smarten Herren überzeugen mit einer ...

weiterlesen

 
    Mittweida

Spannende Reise durch Südamerika

In ihrer mit der Globevision prämierten Multivisionsshow berichten Sandra Butscheike und Steffen Mender am Samstag, den 24. Februar um 19.30 Uhr, in der Bürkel-Halle in Mittweida live über eine sechsmonatige Reise durch Argentinien und Chile. In höchster Qualität präsentieren die Fotojournalisten eine der eindrucksvollsten Regionen dieser Erde. Die ...

weiterlesen

 
    Mittweida

Treff mit der Zofe

Kammerzofe Agnes vom Hohen Stein, alias Birgit Lehmann, plaudert am 4. März ab 16 Uhr im Museum Oederan mit den Puppenspielern Maritta und Klaus Spindler aus Gahlenz. Seit über 40 Jahren sind die beiden mit ihren Puppen landauf, landab unterwegs und bringen Kindern wie Erwachsenen viel Freude und jede Menge Spaß. Maritta und Klaus werden ...

weiterlesen

Artikel empfehlen