Pferde sind auch Profis


              Beim Ritterturnier geht es richtig zur Sache. Foto: Veranstalter
            Beim Ritterturnier geht es richtig zur Sache. Foto: Veranstalter

Am 7. und 8. April findet im Klosterpark Altzella bei Nossen wieder das allj├Ąhrliche Ritterturnier statt. Bestaunt von tausenden Besuchern starten die "letzten Ritter der Erdenscheibe" in die Saison 2018. Dar├╝ber hinaus sind werden ├╝ber f├╝nfzig Handwerker- und H├Ąndlerst├Ąnde im Klosterareal von Altzella aufgestellt. Man kann den Meistern bei der Arbeit zuschauen, mit H├Ąndlern feilschen oder sich einfach nur durch den bunten Trubel schlendern. Mit einem Ziel vor Augen: einen der begehrten Sitzpl├Ątze in der N├Ąhe der B├╝hne zu erhaschen. Denn auf dem ├╝berdachten Podium wechseln sich mittelalterliche Unterhaltungsk├╝nstler ab: Musiker, die mit Uralt- Instrumenten die Gassenhauer Anno 1300 spielen, Gaukler, die auf verbl├╝ffende Weise die Schwerkraft ├╝berlisten und ein Puppenspieler, der mit seinen h├Âlzernen Kumpanen f├╝r Spa├č bei kleinen und gro├čen Zuschauern sorgt. Das Markttreiben mit Turnieren findet Samstag und Sonntag jeweils von 11 bis 19 Uhr statt. Ein kostenloser Shuttlebus bringt die Besucher von Nossen ├╝ber die Haltestellen Friedhof - Markt - Bahnhof - Kloster zum Festgel├Ąnde und auch wieder zu den Autos zur├╝ck. Der Eintritt kostet 10 Euro f├╝r Erwachsene und 5 Euro f├╝r Kinder und 8 Euro f├╝r historisch gekleidete Besucher. Familien zahlen nur f├╝r das erste Kind. F├╝r alle weiteren Kinder und f├╝r Kinder im Vorschulalter ist der Eintritt frei.

Die Ritterturniere, bei denen man Karl den Kahlen und seine Herausforderer mit ihren professionellen Pferden erleben kann, finden an beiden Tagen 13.30. ws

 
erschienen am 30.03.2018
┬ę Verlag Anzeigenbl├Ątter GmbH Chemnitz
 


Das könnte Sie auch interessieren
Artikel empfehlen