Zwischen Lyrik und Liedern

Ein Abend mit Max Prosa zwischen Lyrik, Liedern und Erzählungen findet am 28. Februar ab 19 Uhr im Club Atomino statt. Zu Besuch ist der Sänger Max Prosa, der folgendes im Gepäck hat: Ein Buch, das am 1. März erscheint, ein neues Album und eine Rückbesinnung auf den Kern - Prosa. "Mir geht es nicht unbedingt darum, etwas zu sagen, was noch nie gesagt wurde", sagt Prosa. "Sondern ich will das, was bereits gesagt wurde, so formulieren, dass es gefühlt wird."

Max Prosa, der gebürtig Max Podeschwig heißt, ist echter Berliner - 1990 geboren, aufgewachsen und zur Schule gegangen im Berliner Westen, groß geworden in Neukölln. Dazwischen liegen mehrere Semester des Physik- und Philosophiestudiums, gefolgt von Aufenthalten in Dublin als Straßenmusiker, in Hamburg als Schüler der Popakademie und in Erfurt als Teil von Cluesos "An und für sich"-Tour. Darauf folgten die ersten Fernsehauftritte und der Plattenvertrag.

Im Januar 2012 erschien das Debütalbum "Die Phantasie wird siegen", im darauffolgenden Monat ging Max Prosa erstmals auf Solotour. Im Jahr 2013 erschien das zweite, Ende März 2017 das drittes Studioalbum. hfn

 
erschienen am 23.02.2018
© Verlag Anzeigenblätter GmbH Chemnitz
 


Das könnte Sie auch interessieren
    Chemnitz

Berliner Rockband Silly und Max Prosa kommen ins Wasserschloss

Die Berliner Rockband Silly kommt am 31. August ins Wasserschloss Klaffenbach. In diesem Sommer ist sie wieder auf "Wutfänger"-Open-Air Tour. Die Band um Sängerin Anna Loos veröffentlichte im Frühjahr 2016 mit "Wutfänger" ihr viertes gemeinsames Album, das sie im vergangenen Jahr bereits bei insgesamt 20 Tourkonzerten ihren Fans präsentierten."Mit ...

weiterlesen

Artikel empfehlen