Achtsamkeit beim Smart-Toys-Kauf

Vernetztes Spielzeug, das sich mit anderen Geräten und dem Internet verbinden kann, sammelt und übermittelt mitunter persönliche Daten.

Zudem können ungesicherte Bluetooth-Verbindungen bei Smart Toys dazu führen, dass sich Fremde mit dem Spielzeug verbinden und damit Kontakt zu einem Kind aufnehmen.

Prüfen Sie deshalb immer, ob es eine ständige Verbindung zum Internet via Bluetooth-Schnittstelle gibt.

Ist eine Internetverbindung ohne Anmeldung, also Benutzername und Passwort oder PIN, möglich, sollten Sie vom Kauf Abstand nehmen.

Recherchieren Sie die Zugriffsrechte der App im jeweiligen App-Store ihres Smartphones und beschränken Sie die Datenweitergabe auf die wirklich zur Nutzung erforderlichen Daten.

djd

 
erschienen am 03.05.2019
© Verlag Anzeigenblätter GmbH Chemnitz
 


Das könnte Sie auch interessieren
    Vogtland

Eisenbahn und Puppen

Noch einmal kann man am Sonntag, 22. Februar, Spielzeug, Babypuppen, Eisenbahn und mehr im Museum Göltzsch in Rodewisch besichtigen. Mit den Winterferien endet auch die Weihnachtsausstellung. Die letzte Gelegenheit für einen Besuch: von 10 bis 12 Uhr und 13 bis 16.30 Uhr. ...

weiterlesen

Artikel empfehlen