Kommt die Telemedizin?

Die Frage nach der Aufnahme einer medizinischen Versorgung der Einwohner Rosenbachs durch einen Telemedizinstandort bleibt vordergründig: Gemeinderat Gerd Wunderlich stellte dazu in der jüngsten Gemeinderatssitzung die Frage nach dem derzeitigen Stand. Bürgermeister Michael Frisch führte dazu aus: "Die Gemeinde und das Klinikum Obergöltzsch Rodewisch als verantwortlicher Träger für das Vorhaben gehen weiter optimistisch davon aus, dass der Termin 1. September 2019 für die Eröffnung gehalten wird. Eine feste Einstellung für das Projekt wurde schon vorgenommen. Momentan stehen zwei mögliche Standorte für die Einrichtung zur Debatte: ein Teil der ehemaligen Firma Elektra in Syrau oder Räumlichkeiten der ehemaligen Firma Presse-Weigelt in Mehltheuer. jpk

 
erschienen am 10.05.2019
© Verlag Anzeigenblätter GmbH Chemnitz
 


Artikel empfehlen