Mozartmesse und Symphonie von Haydn

Ein besonderes Erlebnis verspricht die Aufführung der Mozartmesse in Bad Elster am Samstag, 13. April. Die öffentliche Generalprobe findet um 15 Uhr im König Albert Theater statt, die Aufführung beginnt um 19.30 Uhr. Das Besondere ist, es musizieren der Chor der Frauenkirche Dresden und die Chursächsische Philharmonie, deren Musiker auf historischen Instrumenten der Klassik spielen. Kein Geringerer als Dresdener Frauenkirchenkantor Matthias Grünert wird dirigieren. Als Solisten stehen Sopranistin Romy Petrick aus Dresden, Anne Schuldt (Alt) aus Braunschweig, Tenor Eric Stoklossa aus Dresden und Sebastian Richter (Bass) aus (Hartmannsdorf) auf der Bühne. Von Haydn (1732-1809) erklingt die Symphonie Nr. 50 C-Dur Hob.I:50. Von Mozart (1756-1791) wird die sogenannte "Spaur-Messe" C-Dur KV 258 für Soli, Chor und Orchester aufgeführt, welche der Komponist 1775 erschuf.sz

 
erschienen am 12.04.2019
© Verlag Anzeigenblätter GmbH Chemnitz
 


Artikel empfehlen