Russische Kunst prägt Kunstfest


              Ekaterina Peitz stammt aus St. Petersburg, lebt und arbeitet in Schleiz. Foto: Simone Zeh
            Ekaterina Peitz stammt aus St. Petersburg, lebt und arbeitet in Schleiz. Foto: Simone Zeh

Am morgigen Samstag, 14. April, findet um 10 Uhr die Eröffnungsveranstaltung des 8. Kunstfestes Bad Elster statt. Es wird zur Vernissage der Ausstellung "Kunst-Botschaft" von Akademie-Künstlerinnen aus St. Petersburg um Ekaterina Peitz aus St. Petersburg eingeladen. Ekaterina Peitz lebt seit vielen Jahren in Schleiz, hatte schon zahlreiche Ausstellungen, gibt Kunstkurse und wurde mit Preisen geehrt. Diese besondere Ausstellung spiegelt ein breites und hochkarätiges Spektrum ganz unterschiedlicher künstlerische Stile wider: Mit kunstvoller Malerei und kreativen Bearbeitungen diverser Materialien wie Keramik, Porzellan, Glas, Ton und Mode entwickeln diese sieben Künstlerinnen in ganz individuellen Bearbeitungsansätzen eine spürbare Verbindung, die sie als ihre Kunst-Botschaft weitergeben möchten. Die Begrüßung obliegt Rolf Keil, Landrat des Vogtlandkreises. Die Laudatio hält Andrey Dronov,Generalkonsul der Russischen Föderation aus Leipzig. Für die musikalische Umrahmung zeichnet Radim Vojír am Klavier verantwortlich. Die Ausstellung wird bis zum13. Juni zu besichtigen sein. sz

 
erschienen am 13.04.2018
© Verlag Anzeigenblätter GmbH Chemnitz
 


Artikel empfehlen