Der Versuch Musik und Malerei zu vereinen

 Die Brüder Thomas Rautenstrauch(71) und Hubertus (80) mit Museumsleiterin Alexandra Hortenbach. Foto: msz/Alfredo Randazzo Die Brüder Thomas Rautenstrauch(71) und Hubertus (80) mit Museumsleiterin Alexandra Hortenbach. Foto: msz/Alfredo Randazzo

"Schauen, aber so, wie man Klängen nachhört! Dann kann man vielleicht das körperliche Berühren, das greifbare Fassen von immateriellen Formen erfahren", so eine Aussage des Zwickauers Ekkehart Rautenstrauch (1941-2012). Ab Sonntag, 11 Uhr, erinnert eine Ausstellung in der Galerie am Domhof an den Künstler.

Mit der umfangreichen Schau kehrt Rautenstrauch, dessen Werke unter anderem in mehreren französischen Museen gezeigt wurden, im übertragenen Sinne erstmals wieder in seine Geburtsstadt Zwickau zurück. Zu sehen sind mehr als sechzig Arbeiten, von denen die frühesten ins Jahr 1964 datieren, die jüngsten ins Jahr 2011. Die Bandbreite reicht von Malerei über Grafik und Fotografie bis hin zu Collagen und Videokunst. In seinen Arbeiten versuchte Rautenstrauch, Musik und Malerei zu vereinen. So wie Töne, Rhythmen und Klänge sich zu einem Klangraum fügen, so sollte auch in seiner Kunst mit Farben, Zeichen und Bewegung ein "Bildraum" entstehen.

Am 3. Januar 2012, zwei Tage vor seinem 71. Geburtstag, ist Ekkehart Rautenstrauch nach schwerer Krankheit in seiner Wahlheimat Nantes an der französischen Atlantikküste gestorben. Die Ausstellung kann bis 24. September besichtigt werden. msz/prm

 
erschienen am 11.08.2017
© Verlag Anzeigenblätter GmbH Chemnitz
 


Das könnte Sie auch interessieren
    Zwickau

Erinnerung an eine Poplegende


            Erinnerung an eine Poplegende

Hits wie „Simply The Best“, „Private Dancer“ oder „We Don`t Need Another Hero“ sind Popgeschichte und machten Tina Turner zur Musik-Legende. „Break Every Rule“ ist ein mitreißendes musikalisch-biographisches Musical und greift die wichtigsten Stationen von Tinas Erfolgsgeschichte neu auf.Auf einer großen Leinwand sind Fotos, Videoclips und Interviewsequenzen ...

weiterlesen

 
    Zwickau

Ein Klavier für jedermann in der Innenstadt


            Ein Klavier für jedermann in der Innenstadt

Seit Dienstag lädt ein Klavier in der Innenstadt sechs Wochen lang zum Spielen ein. Damit konnte ein Vorschlag aus dem Ideenwettbewerb zur Stadtbildaufwertung aus dem Vorjahr realisiert werden.Vom Klavierschüler über den engagierten Hobbypianisten bis hin zur pensionierten Klavierlehrerin können nun Musikbegeisterte an der Ecke Innere Plauensche/Magazinstraße ...

weiterlesen

 
    Zwickau

Ein Kurztrip mit dem Segway


            Ein Kurztrip mit dem Segway

Mit dem Segway quer durch die Innenstadt Zwickaus, lautet ein super tolles und gern genutztes Angebot der Zwickauer Kultour Z. Interessenten aus nah und fern können auf diese Art auf einem Kurztrip die Zwickauer Innenstadt erkunden.Die Tour führt durch die wunderschöne Altstadt, vorbei an vielen Sehenswürdigkeiten der Muldestadt bis zum Schwanenteich. ...

weiterlesen

 
    Zwickau

Rundgang mit dem Zwickauer Nachtwächter


            Rundgang mit dem Zwickauer Nachtwächter

„Hört, ihr Leut‘ und lasst euch sagen...“ Vor fast 140 Jahren haben die Zwickauer Nachtwächter ihren letzten Dienst getan, dennoch scheint es, als ob es erst gestern gewesen wäre.Vielen Menschen ist der Ruf, aus welchem Grund auch immer, im Gedächtnis verhaftet. Nun soll er erneut erklingen, wenn der Nachtwächter wieder durch enge Gassen, auf Straßen ...

weiterlesen

 
    Zwickau

Auf Luthers Spuren


            Auf Luthers Spuren

Wann und warum predigte Luther in Zwickau? Welche Persönlichkeiten der Reformation zieren neben Luther die Nordfassade des Domes der Muldestadt? Ist es wahr, dass die Paradiesbrücke über die Mulde nach Luthers Ausspruch „Das ward mein Paradies“ zu ihrem Namen kam? War und ist Katharina von Bora in Zwickau? Was reformierte einst Caroline Neuber? Bei ...

weiterlesen

 
    Zwickau

Sachsenmarkt in Zwickau


            Sachsenmarkt in Zwickau

Nicht nur für die Bewohner der Muldestadt ist der Sachsenmarkt zu einem beliebten Treffpunkt geworden. Aus der gesamten Region kommen Interessenten. Die monatlichen Termine sind fest im Kalender eingetragen. Am 30. August ist es nun wieder soweit. Von 9 bis 17 Uhr laden zahlreiche Händler auf dem Zwickauer Hauptmarkt zum Stöbern, Staunen und Genießen ...

weiterlesen

 
    Zwickau

Impressum

WOCHENSPIEGEL ZWICKAU. WOCHENSPIEGEL ZWICKAU erscheint wöchentlich am Freitag in der Verlag Anzeigenblätter GmbH Chemnitz, Brückenstraße 15, 09111 ChemnitzTelefon: (0371) 656 20001, Telefax: (0371) 656 27000 Geschäftsführer: Tobias Schniggenfittig Verantwortlich Für Redaktion: Jürgen SorgeTel.: (0371) ...

weiterlesen

 
    Zwickau

das kinoprogramm der region

Zwickau: Filmpalast Zwickau, Poetenweg 6 - 8, 0375 3536410; Baby Driver, ab 16 J, Sa 22.30 Uhr; Bigfoot Junior, ab 6 J, Sa 15 Uhr, So 12.45, 15 Uhr; Bigfoot Junior 3D, ab 6 J, Sa+So 17.20 Uhr; Bullyparade - Der Film, ab 6 J, Sa 15.05, 17.30, 20.10, 22.40 Uhr, So 15.05, 17.30, 20.10 Uhr; Das Pubertier, ...

weiterlesen

 
    Zwickau

Auf Sand gebaut?

„Bauhelme auf!“ heißt es am 26. August von 10 bis 13 Uhr in den Kunstsammlungen Zwickau Max-Pechstein-Museum. Dann findet ein Bau-Workshop mit Daniela Mehlhorn und Torsten Neuber, G.U.B. Ingenieur AG, Zwickau, unter dem Motto „Auf Sand gebaut?“ statt. Es wird mit allerlei Technik gebohrt, geknetet und gesiebt: Denn bevor überhaupt ein Haus, eine Sporthalle ...

weiterlesen

 
    Zwickau

Fahrzeuge aus der DDR

Auf dem Flugplatz in Zwickau findet vom 25. August, 12 Uhr bis 27. August 12 Uhr das 10. Zwickauer Trabant- und Ostfahrzeugtreffen statt - mit Fahrzeugen aus dem Straßenbild der DDR vom Moped bis zum LKW. Gemeinnützig organisiert vom Trabant-Club Zwickau in der Heimat des Trabants. Sachsens größtes Treffen mit und um den Trabant. msz ...

weiterlesen

Artikel empfehlen
Zustellservice

Sie vermissen Ihren Wochenspiegel?

Nutzen Sie unser Formular oder rufen Sie uns an!

Hotline: 0371 656-88042