Nun sind es schon 25.000


              Jutta Jäger erhält von Klaus Richter (rechts) und Rico Schmidt Glückwünsche als 25.000ster Bürgerbus-Fahrgast im Vogtland. Foto: Brand-Aktuell
            Jutta Jäger erhält von Klaus Richter (rechts) und Rico Schmidt Glückwünsche als 25.000ster Bürgerbus-Fahrgast im Vogtland. Foto: Brand-Aktuell

Nun sind es schon 25.000 Vogtländer, die mit dem Bürgerbus gefahren sind. Am Freitagvormittag war es Jutta Jäger, die in Adorf als Jubiläumsfahrgast Blumen erhielt. Bürgerbusfahrer Klaus Richter und Bürgermeister Rico Schmidt gratulierten. Wie andere Fahrgäste auch, wollte Jutta Jäger an der Haltstelle Rathaus auf dem Markt in Adorf aus dem Kleinbus aussteigen. Doch Fahrer Klaus Richter hielt sie lachend am Arm und meinte: "Du bleibst erstmal noch bissl hier." Dann griff er sich einen Frühlingsstrauß und erklärte der verdutzten Seniorin: "Du bist im Vogtland die 25.000ste, die mit dem Bürgerbus fährt. Herzlichen Glückwunsch."

Auch Adorfs Bürgermeister Rico Schmidt gratulierte als stellvertretender Vorsitzender des Vereins "Vogtländischer Bürgerbus": "Wir freuen uns, dass sie unseren Bürgerbus nutzen. Dass in nur zwei Jahren im Vogtland insgesamt 25.000 Fahrgäste das Angebot nutzen, zeigt, dass es eine Erfolgsgeschichte ist. Wenn die Bürger zufrieden sind, dann sind wir es auch." Und er stellt in Aussicht, dass weiterhin, auch nach dem Start des neuen "Vogtlandnetz 2019+" im Oktober, Bürgerbusse durch Adorf und die anderen beiden Städte rollen werden.

Seit Anfang März 2017 lässt der Verein die Bürgerbusse an ausgewählten Wochentagen durch die drei Vogtlandstädte Lengenfeld, Bad Elster und Adorf rollen. Sie sind eine Ergänzung des öffentlichen Personennahverkehrs (ÖPNV), werden von ehrenamtlichen Fahrern gelenkt. "Der Bus ist wunderbar, einfach schön. Ich fahre oft mit, diese Woche schon drei Mal", sagt Jutta Jäger. Überaus rüstig ist die 84-jährige aus dem Adorfer Ortsteil Jugelsburg. "Heute will ich zur Fußpflege, aber ich bin auch schon zum Krankenhaus gefahren oder war einkaufen", verrät sie und fügt ein Lob für die ehrenamtlichen Fahrer hinzu: "Die sind alle in Ordnung, helfen auch beim Ein- und Aussteigen."

Einer von insgesamt 27 ehrenamtlichen Fahrern im Vogtland ist Klaus Richter. Seit Anfang des Jahres lenkt er immer mal wieder den Bürgerbus durch Adorf. "Ich habe 30 Jahre mein Geld mit Autofahren verdient, war auch Busfahrer. Fahren macht auch jetzt noch Spaß und ich brauch immer was zu tun", begründet der 68-jährige seinen Einsatz für die Stadt.

Eine Einzelfahrt kostet entsprechend dem Verbundtarif Vogtland 1,60 Euro. Viele der Fahrgäste nutzen auch vcm+ - die "vogtland card mobil+", mit der man 25 Prozent Rabatt auf jede Fahrt erhält und kein Kleingeld beim Bezahlen suchen muss.mp

 
erschienen am 17.05.2019
© Verlag Anzeigenblätter GmbH Chemnitz
 


Das könnte Sie auch interessieren
    Vogtland

Zugfahrt auf der brückenreichsten Strecke


            
              Zugfahrt auf der brückenreichsten Strecke

Neben dem Fahrplanangebot der Vogtlandbahn wird es mit Beschluss des Zweckverbandes Öffentlicher Personennahverkehr Vogtland (ZVV) in diesem Jahr erstmals zwei Dampfzugtage geben. Diese finden am Himmelfahrtstag, dem 30. Mai, und am Kindertag, dem 1. Juni, statt. Der ZVV unterstützt die Organisatoren: die Initiative Sächsische Eisenbahngeschichte ...

weiterlesen

Artikel empfehlen
Verlag

Unsere aktuellen Ausgaben

Ausgaben

Stöbern Sie in Ihrem Anzeigenblatt:

Hier können Sie alle aktuellen Ausgaben des Wochenspiegels als PDF downloaden.

Die aktuellen Ausgaben vom 20.11.2019

Ausgabe Chemnitz (PDF, 2251 kB) Ausgabe Zwickau (PDF, 2362 kB)

alle Ausgaben des Verlages
 
Kino
Foto: Warner Bros.

Lust auf Kino? Das regionale Kinoprogramm finden Sie hier.